Meistersänger aus der Gropiusstadt

Dieser Artikel wurde in der Berliner Woche, Ausgabe Neukölln, am 08.10.2008 veröffentlicht.

Chorschule lädt am Sonnabend zum Hören und Mitsingen ein

Gropiusstadt. Die Chorschule Gropiusstadt veranstaltet am 11. Oktober einen Workshop im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt.

Ab 11.15 Uhr treffen die Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchöre zusammen, um ein gemeinsames Programm für das anschließende Konzert um 16 Uhr zu erarbeiten. Zuhörer sind eingeladen, bei den Proben reinzuhorchen.

Die Chorschule Gropiusstadt setzt sich aus den Kinderchören Gropiuslerchen, dem Jugendchor Gropiuslerchen, dem Kleinen Vokalensemble, dem jungen Erwachsenenchor gropies berlin, und dem Gropiuschor zusammen. Sie gehört der Musikschule „Paul Hindemith“ Neukölln an und hat Mitglieder zwischen 7 und 99 Jahren. Viermal jährlich treffen alle Sänger der Chorschule zu einem großen Workshop zusammen. Viele Sänger der Erwachsenenchöre sind bereits seit langer Zeit dabei.

Sascha Krajan, ehrenamtlicher Pressemitarbeiter der gropies berlin, begann schon vor über 20 Jahren im Kinderchor zu singen. „Ein Großteil unserer Chormitglieder ist seit mindestens 15 Jahren dabei,“ berichtet Sascha Krajan. „Das ist gut für die musikalische Entwicklung, denn wir sind gut aufeinander eingestellt und pflegen auch privat gute Kontakte.“ Die gropies singen schon seit 1981 als gemischter Erwachsenenchor. Der Alterdurchschnitt der Mitglieder liegt bei 30 Jahren. Viele gropies haben bereits in den Kinderchören mitgesungen. Vorwiegend kommen die Mitglieder aus Neukölln, aber auch aus anderen Bezirken Berlins.

Das musikalische Repertoire des Chors reicht von den Spirituals und Gospels bis hin zu Unterhaltungsmusik, Pop, Swing, Jazz, Klassik und älteren Gesängen. Regelmäßig treten die Sänger bei Konzerten, wie im Schloss Britz, im Saalbau Neukölln oder auf dem Rixdorfer Weihnachtsmarkt auf. 2001 präsentierten die gropies ihre Sangeskünste beim Besuch des Estnischen Präsidenten in der Landessprache im Roten Rathaus. Auch in der Philharmonie treten sie im Rahmen der Sonntagskonzerte des Chorverbands Berlin auf. Besonders beliebt bei den Mitgliedern sind die Chorreisen ins Ausland, die sie bereits nach Brasilien, Finnland, Estland und in die USA geführt haben. Aber auch in deutschen Städten geben die gropies Konzerte. In der Adventszeit ist ein gemeinsames Konzert mit einem weiteren Chor in Leipzig geplant.

Kinder und Erwachsene, die Interesse an einer Mitgliedschaft haben, sollten sich die Gelegenheit des Workshops am 11. Oktober nicht entgehen lassen. Der Chorworkshop findet im großen Saal des Gemeinschaftshauses Lipschitzallee, Bat-Yam-Platz 1, statt.

syri